Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgende nur noch als AGB bezeichnet) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der FAIR.EVER EVENTS GmbH, Fasanenstraße 34, 10719 Berlin, zu erreichen unter 030/89742694 sowie per Mail unter info@fairever-events.com (nachfolgend Veranstalter) und dem Teilnehmer der vom Veranstalter durchgeführten Laufsportveranstaltung (nachfolgend Veranstaltung).

Der Eventshop inkl. der Registrierungsoberfläche wird von der FAIR.EVER EVENTS GmbH (Fasanenstraße 34, 10719 Berlin) betrieben. Die FAIR.EVER EVENTS GmbH ist eingetragen beim Registergericht des Amtsgerichts Berlin Charlottenburg (Handelsregister: HRB 174012B). Geschäftsführerin ist Nina von Foullon.

Abweichende Bedingungen des Teilnehmers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Veranstalter hat deren Geltung in Textform zugestimmt.

Wenn Sie bei uns einkaufen, sich anmelden und ein Benutzerkonto erstellen, gelten ausschließlich diese Geschäftsbedingungen. Wir verkaufen unsere Waren ausschließlich an Endverbraucher und nur in haushaltsüblichen Mengen.

Mit der Registrierung sind Sie mit den Nutzungsbedingungen von www.sportkamerad-battle.de einverstanden.

Die Registrierung und Erstellung eines Benutzerkontos bei uns ist kostenlos.

Der Zugang zu einigen (kostenpflichtigen) Diensten der Website, setzt die Erstellung eines Kontos voraus. Des Weiteren wird das Konto auch zur Erstellung der Urkunden benötigt, da die Daten Kilometeranzahl, Laufzeit und Rangnummer daraus generiert werden.

Die Erstellung eines Kontos ist nur voll geschäftsfähigen Personen gestattet, denen das Anmeldeformular auf der Website www.sportkamerad-battle.de bereit gestellt wird.

Der Nutzer verpflichtet sich dazu, keine falschen Angaben zu seiner Person zu machen. Des Weiteren verpflichtet sich der Nutzer dazu, seine Angaben regelmäßig zu kontrollieren,  um die Richtigkeit dieser zu gewährleisten.

Wenn Sie einen Dienst von www.sportkamerad-battle.de nutzen, sind Sie für die Sicherstellung der Vertraulichkeit Ihres Kontos, Passworts und für die Beschränkung des Zugangs zu Ihrem Computer und Ihren mobilen Geräten verantwortlich. Soweit unter anwendbarem Recht zulässig, erklären Sie sich damit einverstanden, für alle Aktivitäten verantwortlich zu sein, die über Ihr Konto oder Passwort vorgenommen werden. Sie sollten alle erforderlichen Schritte unternehmen, um sicherzustellen, dass Ihr Passwort geheim gehalten und sicher aufbewahrt wird und Sie sollten uns unverzüglich informieren, wenn Sie Anlass zur Sorge haben, dass ein Dritter Kenntnis von Ihrem Passwort erlangt hat oder das Passwort unautorisiert genutzt wird oder dies wahrscheinlich ist. Sie sind dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass Ihre angaben an uns korrekt und vollständig sind und dass Sie uns von jeglichen Änderungen hinsichtlich der von Ihnen gegebenen Informationen in Kenntnis setzen. sie können einige der Informationen, die Sie uns gegeben haben, aus unserer Website einsehen und aktualisieren.

Der Benutzer kann seinen Benutzernamen und sein Passwort nachträglich jederzeit ändern.

Sie dürfen einen Dienst von der #SPORTKAMERAD V-BATTLE nicht in einer Weise verwenden, die dazu geeignet ist, die Dienste oder den Zugang von der V-BATTLE zu unterbrechen, zu beschädigen oder in sonstiger Art zu beeinträchtigen.

Des Weiteren dürfen Sie die Dienste von der V-BATTLE nicht für betrügerische oder in Verbindung mit einer Straftat, rechtswidrigen Aktivitäten, Belästigungen oder Unannehmlichkeiten verwenden.

Wir behalten uns das Recht vor, Ihnen die Dienste auf der Website vorzuenthalten oder Mitgliedskonten zu schließen. Das gilt insbesondere für den Fall, dass Sie gegen anwendbares Recht, vertragliche Vereinbarungen oder unsere Richtlinien verstoßen.

Die Nutzer dieser Webseite können ihr Konto jederzeit löschen, indem Sie eine entsprechende Nachricht über das Kontaktformular abschicken. Das Konto des Nutzers wird unverzüglich gelöscht, sobald der Nutzer das Formular ausgefüllt und abgeschickt hat.

Die Laufzeit der Mitgliedschaft beginnt mit der Registrierung und mit dem Einverständnis der Nutzungsbedingung von www.sportkamerad-battle.de und besteht auf eine unbestimmte Zeit. Die Mitgliedschaft kann jederzeit ohne Angabe von Gründen fristlos gekündigt werden.

Sie, als Nutzer/Nutzerin haben die alleinige Verantwortung des Urheberrechts i.S.d. Urhebergesetzes bei Veröffentlichung von Bildern in Ihrem Profil zu beachten. Als Nutzer/Nutzerin räumen Sie lediglich V-BATTLE mit Veröffentlichung Ihres Beitrages auf deren Homepage das Recht ein, den Beitrag dauerhaft zum Abruf bereitzustellen. Ferner hat das Team von V-BATTLE das Recht, Ihre Themen und Beiträge zu löschen, zu bearbeiten und innerhalb seiner Homepage zu verschieben, um diese mit anderen Inhalten zu verknüpfen oder zu schließen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt eine Anmeldung voraus. Um sich bei uns anmelden zu können, müssen Sie mind. 18 Jahre alt sein, im Besitz eines PayPal Kontos sein und dazu berechtigt sein, diese Bezahlmethode zu nutzen.
Folgende Daten werden bei der Anmeldung erhoben:

– Name, Vorname
– Geburtsdatum
– Geschlecht
– Nationalität
– Anschrift
– E-Mail Adresse
– Telefonnummer
– PayPal Daten

Zum Zwecke der ordnungsgemäßen Durchführung der Veranstaltungen erhebt der Veranstalter entsprechende personenbezogene Daten. der Umgang mit diesen daten ist in der Datenschutzerklärung des Veranstalters geregelt, die für die Veranstaltung gilt.

Die Konditionen für sämtliche Leistungen der FAIR.EVER EVENTS GmbH sind freibleibend und unverbindlich. Dies gilt auch für die Darstellung von Waren und Leistungen in Katalogen, in sonstigen Produktbeschreibungen oder Unterlagen, auch in elektronischer Form. Eine solche Darstellung stellt eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, ein verbindliches Angebot abzugeben. Technische sowie sonstige Änderungen in Form, Farbe oder Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

Mit der Bestellung der gewünschten Ware oder Leistung erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot. FAIR.EVER Events wird den Zugang der Bestellung des Kunden unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung oder Entgegennahme einer telefonischen Bestellung stellen keine verbindliche Annahme der Bestellung dar, außer wenn die FAIR.EVER EVENTS GmbH dies ausdrücklich erklärt.

Die FAIR.EVER EVENTS GmbH ist berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen anzunehmen. Die FAIR.EVER EVENTS GmbH kann die Annahme der Bestellung verweigern oder die Menge begrenzen.

Alle nach Bestellung des Kunden getroffenen Vereinbarungen zwischen der FAIR.EVER EVENTS GmbH und dem Kunde zwecks Ausführung des Vertrages werden erst dann verbindlich, wenn diese schriftlich in der Auftragsfreigabe niedergelegt sind.

Spätestens mit der schriftlichen Auftragsfreigabe durch den Kunden gilt die Bestellung als erteilt und der Vertrag kommt zustande. Die FAIR.EVER EVENTS GmbH sendet dem Kunden nach Auftragsfreigabe eine Auftragsbestätigung zu.

Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung, nicht oder nur teilweise zu leisten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von der FAIR.EVER EVENTS GmbH zu vertreten ist.

Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich informiert, die Gegenleistung unverzüglich zurückerstattet.

Teilnehmer, die am Veranstaltungstag jünger als 18 Jahre sind, müssen durch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten angemeldet werden. Anmeldung von Minderjährigen ohne schriftliche Zustimmung der Eltern werden nicht berücksichtigt.

Haftungsausschluss bzgl. der Teilnahme:
Die Veranstaltungen finden grundsätzlich bei jedem Wetter statt. Sollte der Veranstalter jedoch aufgrund höherer Gewalt, entsprechender behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet sein, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht keine Schadensersatzpflicht des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer, es sei denn, die Absage einer Veranstaltung erfolgt auf Grund von vom Veranstalter zu vertretender grober Fahrlässigkeit oder von Vorsatz. Gleiches gilt für den Abbruch einer Veranstaltung.

Mit seiner Anmeldung versichert der Teilnehmer, dass er körperlich und gesundheitlich in der Lage ist, an der Laufsportveranstaltung teilzunehmen. der Teilnehmer versichert weiter, dass ihm bekannt ist, dass die Teilnahme an der Veranstaltung zu körperlichen Belastungen führt und mit gesundheitlichen und körperlichen Risiken verbunden ist.

Der Teilnehmer ist selbst verpflichtet, seine gesundheitliche und körperliche Eignung für die Laufsportveranstaltung vor Teilnahme ärztlich überprüfen zu lassen. Der Teilnehmer verpflichtet sich, im falle vor Veranstaltungsbeginn auftretender gesundheitlicher oder körperlicher Beschwerden, die sich auf seine Fähigkeit zur Teilnahme an der Veranstaltung auswirken können, von der Teilnahme zurückzutreten.

Der Veranstalter haftet nicht für Folgen von in der Person des Teilnehmers liegenden, gesundheitlichen Risiken.

Der Veranstalter haftet nicht für Störungen der Vertragserfüllung infolge höherer Gewalt.

Der Teilnehmer erkennt an, dass der Veranstalter für den Teilnehmer keine Versicherung abgeschlossen hat.

Eine für Sie verbindliche Bestellung kommt erst zustande, wenn Sie sämtliche für die Vertragsdurchführung erforderlichen Daten eingegeben, die Kenntnisnahme von diesen Geschäftsbedingungen bestätigt und den Button „Bestellung absenden“ angeklickt haben. Bis zum Anklicken dieses Buttons können Sie Ihre Bestellung und die zu Ihrer Bestellung angegebenen Daten jederzeit ändern.

Wir behalten uns vor eine Bestellung anzunehmen. Die Entscheidung darüber liegt im freien Ermessen der FAIR.EVER EVENTS GmbH. Wird eine Bestellung nicht ausgeführt, teilen wir Ihnen dies unverzüglich per E-Mail mit. Durch die Empfangsbestätigung kommt kein Kaufvertrag zustande; die Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist.

Die Lieferung der bestellten Ware erfolgt an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Ist eine oder sind mehrere der von Ihnen bestellten Waren zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung bereits ausverkauft, können wir Ihre Bestellung nicht annehmen. Darüber werden wir Sie unverzüglich per E-Mail informieren. Während des Bestellprozesses werden Sie über die Versandkosten informiert, die sich anhand der Bestellmenge richtet.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung wird vom Veranstalter ein Startgeld erhoben. Dieses wird vom Veranstalter vom Paypal Konto des Teilnehmers eingezogen.
Es besteht kein Rückerstattungsanspruch des Teilnehmers bei Nichtantritt des Startplatzes oder bei Ausfall der Veranstaltung.
Muss eine bereits begonnene Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, entsprechender behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden, besteht ebenfalls kein Rückerstattungsanspruch des Teilnehmers.

Alle Preise, die für Waren im Online Shop angegeben sind, enthalten die jeweils gültige gesetzliche Umsatzsteuer. Sie können bei der Bezahlung zwischen verschiedenen Zahlungsarten wählen:

Zahlung per Paypal / Zahlung per Vorkasse / Zahlung per Kreditkarte

Weitere Zahlungen auf Anfrage

Bei Bezahlung per Vorkasse bekommen Sie in der Eingangsbestätigung unsere Bankverbindung mitgeteilt. Sobald der fällige Betrag bei uns eingegangen ist, werden wir die Ware an Sie versenden. Sollte Ihre Zahlung bei der FAIR.EVER EVENTS GmbH nicht innerhalb von der gesetzten Frist eingehen, müssen wir Ihre Bestellung leider stornieren.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer mit Kreditinstituten oder anderen Institutionen geschlossenen Vereinbarungen zusätzliche Kosten für Überweisungen, Kontoführung, etc. für Sie entstehen können.

Wir behalten uns vor, die Nutzung der oben genannten Zahlungsarten individuell auf die Nutzung einer oder mehrerer Zahlungsarten zu beschränken. Wir behalten uns vor für die erste Mahnung eine Pauschale von 2,50 €, für die zweite Mahnung eine Pauschale von 4,00 € in Rechnung zu stellen; es bleibt Ihnen unbenommen nachzuweisen, dass die FAIR.EVER EVENTS GmbH niedrigere oder gar keine Aufwendungen für die Mahnung entstanden sind. Weitergehende Ansprüche der FAIR.EVER EVENTS GmbH, insbesondere Schadenersatzansprüche und Ansprüche auf Verzugszinsen, bleiben unberührt.

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum der FAIR.EVER EVENTS GmbH.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Im Falle, dass Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben, die getrennt geliefert werden, gilt: Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Im im Falle eines Vertrags über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken gilt: Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der FAIR.EVER EVENTS GmbH, Fasanenstraße 34, 10719 Berlin, Deutschland, Tel.: +49 (0)30 89 74 26 90, Fax: +49 (0)30 89 74 26 97, E-Mail: info@fairever-events.com, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Wurde die Ware falsch bestellt oder möchten Sie eine andere Größe bestellen, dann senden Sie bitte die Ware ausreichend frankiert mit beiliegender Rechnungskopie an:

FAIR.EVER Events GmbH
Fasanenstraße 34
10719 Berlin
Deutschland
Es wird gebeten – ohne Rechtspflicht hierzu oder Nachteile bei Zuwiderhandlung – für Rücksendungen folgende Versandart zu wählen: versicherter Versand
Durch den versicherten Versand stellen Sie sicher, dass die Rücksendung auf ordentlichem Wege bei uns eintrifft. Die Gutschrift des Warenwertes erfolgt nachdem die Ware in fehlerfreiem Zustand bei uns eingetroffen ist.

Sonderanfertigungen sind grundsätzlich von Umtausch oder Rückgabe ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere auch bei Größenproblemen.

Der Kunde hat die Richtigkeit der Auftragsbestätigung unverzüglich zu prüfen. Wenn ein eventueller Fehler nicht unverzüglich gemeldet wird, gilt diese Auftragsbestätigung als akzeptiert, auch wenn dadurch die Lieferung nicht wie ursprünglich gewünscht ausfällt.

Die Gefahr etwaiger Fehler geht mit der Auftragsfreigabe auf den Kunden über, soweit es sich nicht um einen Fehler handelt, der erst in dem sich an die Freigabe anschließenden Fertigungsprozess entstanden ist.

Mängel an Teilen der Lieferung berechtigen nicht zu Beanstandung der gesamten Lieferung.

Ist der Kunde Verbraucher, hat er bei Vorliegen eines Mangels die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Die FAIR.EVER EVENTS GmbH ist berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt.

Bei Unternehmern leistet die FAIR.EVER EVENTS GmbH für Mängel der Ware oder Werkleistung zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl: Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) sowie Schadenersatz verlangen. Für Schäden und vergebliche Aufwendungen, die dem Kunden durch Mängel der Ware oder Werkleistung entstehen, gelten die Haftungsbeschränkungen.

Verbraucher haben der FAIR.EVER EVENTS GmbH offensichtliche Mängel der Ware innerhalb von einem Monat nach Empfang schriftlich anzuzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen.

Unternehmer müssen die gelieferte Ware unverzüglich auf Qualitäts- und Mengenabweichungen untersuchen und der FAIR.EVER EVENTS GmbH erkennbare Mängel innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Verdeckte Mängel sind der FAIR.EVER EVENTS GmbH innerhalb einer Frist von einer Woche ab Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.

Handelsübliche und technisch unvermeidbare Toleranzen in der Farbe, Qualität, Material, Gewicht und sonstigen Ausführungen sind kein Anlass für Beanstandungen seitens des Kunden.

Beim Textildruck sind leichte Tonwertschwankungen, sowohl bei Farbandrucken als auch in der späteren Lieferung immer möglich und unvermeidbar. Wir sind sehr darum bemüht, die Farben der auf unserer Homepage, im Katalog oder sonstigen Broschüren dargestellten Palette so wirklichkeitsgetreu wie möglich wiederzugeben. Insbesondere die Farben, die Sie auf unserer Homepage sehen, sind jedoch von Ihren Bildschirmeinstellungen abhängig, weshalb wir keine Garantie für die Farbgenauigkeit geben können.

Korrekturabzüge für die Produktionsfreigabe und Farbandrucke sind vom Kunden genauestens auf Richtigkeit zu prüfen. Die FAIR.EVER EVENTS GmbH haftet nach erfolgter Freigabe nicht für vom Kunden übersehene Fehler.

Nach Beanstandung werden von der FAIR.EVER EVENTS GmbH gegebenenfalls Muster zur Prüfung angefordert. Die angeforderte Musterware ist innerhalb von drei Werktagen zu verschicken und mit Markierungen zu versehen, so dass die Art und Position der Fehler durch uns nachzuvollziehen sind.

Ansprüche wegen Sachmängeln (einschließlich Schadensersatz) verjähren gegenüber Verbrauchern zwei Jahre ab Ablieferung der Ware, gegenüber Unternehmer ein Jahr nach Ablieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist gegenüber Verbrauchern ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

Dies gilt nicht, soweit das Gesetz längere Fristen vorschreibt und in den Fällen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von der FAIR.EVER Events GmbH sowie bei arglistigem Verschweigen eines Mangels. Die Regelungen über die Ablaufhemmung, den Neubeginn von Fristen sowie über die Haftung von der FAIR.EVER Events GmbH nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt.

Mängelansprüche für Sachmängel an Waren oder Werkleistungen erstrecken sich nicht auf Fehlfunktionen der Ware, die nach deren Lieferung auf falscher Behandlung durch den Kunden oder Dritte, v.a. auf einer nach der Produktinformation nicht vorgesehenen Anwendung oder unsachgemäßer Aufbewahrung beruhen oder die Folge von natürlicher Abnutzung sind.

Die FAIR.EVER Events GmbH gibt gegenüber Kunden keine Garantien im Rechtssinne ab. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt.

Übermittelt der Teilnehmer ein eigenes Motiv oder nimmt sonstigen Einfluss auf das Produkt (z.B. Textpersonalisierung), versichert der Teilnehmer gegenüber der FAIR.EVER EVENTS GmbH, dass Text und Motiv frei von Rechten Dritter sind. Etwaige Urheber-, Persönlichkeits- oder Namensrechtsverletzungen gehen in diesem Fall voll zu Lasten des Teilnehmers. Auch versichert der Teilnehmer, dass er durch die Individualisierung des Produkts keine sonstigen Rechte Dritter verletzt. Grundsätzlich ist jeder Teilnehmer dafür verantwortlich, für die Verwendung von rechtlich geschützten Schriftzügen, Logos, Abbildungen, Slogans oder Designs die schriftliche Erlaubnis der Rechte-Inhaber einzuholen und der FAIR.EVER EVENTS GmbH unaufgefordert vorzulegen.

Der Teilnehmer wird der FAIR.EVER EVENTS GmbH von allen Forderungen und Ansprüchen freistellen, die wegen der Verletzung von derartigen Rechten Dritter geltend gemacht werden, soweit der Teilnehmer die Pflichtverletzung zu vertreten hat. Der Teilnehmer erstattet der FAIR.EVER Events GmbH alle entstehenden Verteidigungskosten und sonstige Schäden.

Beschriftungen, Abbildungen oder sonstige Sonderanfertigungen auf Wunsch des Teilnehmers, die die Privatsphäre Dritter verletzen, Pornographie enthalten, der Verbreitung von verbotenen Propagandamitteln dienen oder die dazu auffordern, Straftaten zu begehen oder sich daran zu beteiligen, werden von der FAIR.EVER EVENTS GmbH nicht umgesetzt.

Insbesondere Vereine sollten mögliche Richtlinien, Auflagen und Beschränkungen ihrer Verbände beachten. Die FAIR.EVER EVENTS GmbH übernimmt keine Haftung oder Gewährleistung für mögliche Verstöße. Dies gilt insbesondere für Regelungen betreffen Sponsoren Größen und Darstellungen sowie der Darstellung der Nummer und Namen.

Es gilt deutsches Recht. UN-Kaufrecht wird hiermit ausdrücklich ausgeschlossen.

Für Links, die nicht von der FAIR.EVER EVENTS GmbH betrieben werden und sich auf deren Webseiten befinden, haben wir keinerlei Möglichkeit, den Inhalt dieser Webseite zu kontrollieren, da diese völlig unabhängig von uns ist.

Aus diesem Grund übernehmen wir keinerlei Verantwortung für die Inhalte dieser Webseiten und die Folgen ihrer Verwendung durch die Besucher dieser. Das Aufrufen aller über Links erreichbaren Webseiten geschieht auf eigene Gefahr. Es erfolgt kein gesonderter Hinweis, wenn Benutzer die Webseite verlassen. Wir bitten Sie aber, uns umgehend auf rechtswidrige und zweifelhafte Inhalte der verlinkten Webseiten aufmerksam zu machen.

Vertragssprache ist Deutsch.

Wir behalten uns das Recht vor, Änderungen an unserer Webseite, Regelwerken, Bedingungen einschließlich dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit vorzunehmen. Falls eine Regelung in diesen AGB unwirksam, nichtig oder aus irgendeinem Grund undurchsetzbar ist, gilt diese Regelung als abtrennbar und beeinflusst die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der verbleibenden Regelungen nicht.

FAIR.EVER Events GmbH
Fasanenstraße 34
D-10719 Berlin
Deutschland
Tel.: +49 (0)30 89 74 26 90**
Fax: +49 (0)30 89 74 26 97

(** Rufnummer zum Ortstarif aus dem deutschen Festnetz. Anrufe aus dem Mobilfunknetz können gegebenenfalls abweichende Preise haben abhängig vom Anbieter.)
E-Mail: info@fairever-events.com
Eintragung im Handelsregister.
Registergericht:Berlin Charlottenburg
Registernummer: HRB 174012B

Geschäftsführerin / Executive Management: Frau Nina von Foullon
Operativ verantwortlich für Inhalt und Abwicklung: Frau Nina von Foullon